Antigone

Gastspiel vom Hofnarr Theater

Antigone

Datum/ Uhrzeit
So 24. Sep / 20:00 h

Eintritt: Euro 18,-
Ermäßigt für Schüler, Studenten, Erwerbslose Euro 12,-
zzgl. VVK Gebühr – Vorbestellung
oder telefonisch: 069/ 970 971 52

ANTIGONE nach Jean Anouilh

Stück und der Inszenierung:
Darf sich eine einzelne Person das Recht herausnehmen, nach ihren Gesetzen zu handeln? Es sind die Gesetze der Menschlichkeit und nicht die des Staates. Kann der Herrscher das durchgehen lassen? Nein, denn „dann diktiert die Straße uns die Ordnung“, fürchtet König Kreon.

Sie sind brandaktuell, die Fragen, die das Stück „Antigone“ stellt. Die Geschichte handelt von der trauernden Antigone, deren zwei Brüder im Krieg gefallen sind und die nun denjenigen nicht bestatten darf, der für die gegnerische Seite gekämpft hat. Sie widersetzt sich dem Befehl des Königs und geht in den Tod.

Auf das Publikum wartet ein Theaterabend voller Dramatik, der den ewigen Konflikt zwischen innerer Haltung und äußerem Zwang impulsreich thematisiert. Die Saxophonistin Julia Ballin ( www.juliaballin.de) hat das musikalische Konzept für das Stück entwickelt und verleiht dem Schauspiel mit Sax-Klängen und percussiven Elementen zusätzlich Dynamik, Emotion und Tiefe.

Zum Ensemble des Hofnarr Theaters:
Lust an Spiel und Sprache, am Experiment und daran, die Grenzen des Denkens, Fühlens und Handelns auszuloten – das zeichnet die Spielerinnen und Spieler des Hofnarr-Theaters aus. Alt und Jung, Land- und Stadtmenschen, Leute aus verschiedenen Kulturen gehören dem Hofnarr-Theater an und beleben die gemeinsame Theaterarbeit mit ihren Impulsen. Und ist nicht der Hofnarr jener, der mit Klugheit und Humor den (Un-)Sinn des Lebens aufzeigt? Das Ensemble besteht zum größten Teil aus Amateurschauspielern, die in der Region zwischen Frankfurt und Fulda leben und teilweise schon seit vielen Jahren die regionale Kulturszene durch diverse Schauspiel-, Performance- und Walking-Act-Projekte beleben.

 

 

Veranstaltungsort
Galli Theater Frankfurt


mit