Tel. 069 - 970 971 52
Überspringen zu Hauptinhalt

Tu Dir keinen Zwang an!

{/​no_​category_​269}
Hybridvorstellung

Sensible Theatersatire über eine psy­chi­sche Krankheit: die Zwangsstörung

im Livestream über Zoom oder vor Ort im Galli Theater Frankfurt: Ihr dürft wählen!

Sandra Schauber-Leonhardt ist bei Frankfurter Eltern bekannt durch ihre Theatersatire „Mama Management“. Ihr Humor ist sar­kas­tisch und vor allem ehrlich.
Mit ihrer neu­es­ten Theatersatire traut sich Schauber-Leonhardt mit ihrem mar­kan­ten Humor an ein ganz ande­res Thema her­an: eine psy­chi­sche Erkrankung – die Zwangsstörung. Dass eine psy­chi­sche Krankheit alles ande­re als wit­zig ist, weiß sie. Daher ist die Satire geprägt von gut dosier­tem und empha­tisch-sen­si­blem Humor.
Schauber-Leonhardt möch­te mit die­sem Theaterabend einen Beitrag leis­ten, psy­chi­sche Krankheiten zu ent­ta­bui­sie­ren gemäß dem Spruch „wer eine Schraube locker hat, hat wenigs­tens Spiel im Leben“.

Insbesondere bei die­sem sen­si­blen Thema rund um eine psy­chi­sche Erkrankung, die Zwangsstörung, ist uns wich­tig, so vie­le Menschen als mög­lich unab­hän­gig vom Wohnort zu errei­chen. Obendrauf möch­ten wir, dass Ihr den Theaterabend in einer für Euch ent­spann­ten Wohlfühlatmosphäre erle­ben könnt! Ihr ent­schei­det, ob Ihr den Theaterabend vor Ort im Galli Theater Frankfurt erle­ben möch­tet oder ganz pri­vat im Livestream zu Hause! So oder so: wir freu­en uns auf Euch!

Bei Fragen Email an s.schauber-leonhardt@galli.de

Sep 2021

26
So /​ Sep
20:00 – 21:30 h /​ Hybridvorstellung
Tu Dir keinen Zwang an!
12€ – 20€ 

Okt 2021

10
So /​ Okt
20:00 – 21:30 h /​ Hybridvorstellung
Tu Dir keinen Zwang an!
12€ – 20€

Nov 2021

07
So /​ Nov
20:00 – 21:30 h /​ Hybridvorstellung
Tu Dir keinen Zwang an!
12€ – 20€

Zwanghaftes Händewaschen, unzäh­li­ge Male kon­trol­lie­ren, ob die Haustür abge­schlos­sen ist, dann zurück, um den Herd zu überprüfen…

Für Menschen mit einer Zwangserkrankung ist das Alltag. Spricht nur nie­mand dar­über. Lacht auch nie­mand darüber!

Lachen emp­fiehlt sich hier aber, meint Sandra Schauber-Leonhardt. Und zwar laut und mit viel Verständnis für sich selbst! Lachen und Weinen lie­gen manch­mal sehr nah beieinander.

In ihrer Theatersatire klärt sie über die psy­chi­sche Erkrankung „Zwangsstörung“ auf und kon­fron­tiert mutig all die inne­ren Zwangsteufel mit deren ärgs­tem Feind: Humor.

Auf sen­si­ble Art und Weise und mit empa­thi­schem Humor ent­ta­bui­siert die Spielerin die Krankheit.

An die­sem Theaterabend wer­det Ihr Euch nur zum Zuschauen „gezwun­gen“ füh­len! Versprochen!

Geschrieben und gespielt für Menschen mit lie­bens­wür­di­gen Ticks oder inne­ren Zwangsteufeln. Und für alle, die zwangs­er­krank­te Herzensmenschen kennen. 

1.) Tickets über YesTicket kau­fen
2.) Zugangslink zur Veranstaltung auf Zoom wird auto­ma­tisch mit der YesTicket Bestellbestätigung versandt
3.) am 26.09.2021 um 19.45 Uhr auf den Zoom Link kli­cken! Los geht’s!

Kamera an oder aus? Ihr entscheidet!
Es ist Euch über­las­sen, ob Ihr die Kamera wäh­rend der Theatervorstellung anschal­tet oder lie­ber uner­kannt bleibt! Die Schauspielerin freut sich sehr über alle, die sich zei­gen, dann fühlt es sich noch mehr wie im “ech­ten Theater” an!

Für Erwachsene

Datum So 26. Sep
Spielort Galli Theater Frankfurt
Einlass 19:45
Beginn 20:00 Uhr
Dauer ca. 90 Minuten 
Preise 12€ – 20€ 
An den Anfang scrollen